Zwei gute Taten – oder die Rache der Katzentiere

eidechse

Schon seit einiger Zeit habe ich auf meiner inneren to-do-Liste stehen, bei der Tierärztin einen Termin für Huberta & Heinzi zu machen, die Kastration steht an.
Nachdem ich gestern wichtige Dinge erledigt hatte und endlich wieder zuhause war, wollte ich an sich anrufen. Aber noch beim Ausladen des Autos fuhr die Tierärztin hier vorbei.
Heisst an sich Schonzeit und Aufschub für die Katzen denn bei mir dauert es normalerweise einige Zeit, bis ich dann wieder ernsthaft an sowas denke. Nicht so dieses Mal. Kurz vor knapp rief ich an und machte für Montag früh einen Termin. Eine gute Tat, denn wir wollen nicht zur übermässigen Katzenpopulation beitragen und hoffen ausserdem, den Aktionsradius der Tiere einzugrenzen.
Vermutlich hatte ich bei dem Telefonat Mithörer.

Denn kurze Zeit später stand der Nachwuchs an der Terrassentür zum Windfang und fragte: ‚Mamaaaa? Was macht Heinzi mit der … mit der … mit der Rauuuuuupeeee?‘
Hm, weiss nicht. Was? Was für ’ne Raupe? Ein angestrengter Blick auf dem Fenster. Sieht seltsam aus, warum sollte er so ausgiebig mit einem Ast spielen? Mal gucken gehen.

Oh Kacke, eine Eidechse! Die Rache der Katzentiere an meiner Terminfindung beim Tierarzt vermutlich. Da sind wir nach Jahren auf dem Wege aus einem Gras- und Betongarten samt Koppel einen Naturgarten zu machen, haben überall Gerümpel Steinhaufen und andere Strukturen angelegt, hegen unsere Kröten, Schnegel, Vögel, Fledermäuse und Schwalben und dann kommt so ein Katzentier und versucht die wenigen Eidechsen zu killen!

eidechse2

Den Schwanz hatte die Eidechse wohl schon abgeworfen, ob sie anderweitig verletzt ist, kann ich nicht sagen. Zumindest habe ich mir beide Katzentiere unter den Arm geklemmt, bin dabei übel zerkratzt worden und habe die Eidechse in den nächsten, sonnenbeschienenen Steinhaufen gesetzt. Noch eine gute Tat. Hoffentlich war ich rechtzeitig zur Stelle.

Die Geister, die ich rief. Dabei wollten wir doch an sich die Katzen auf die Wühlmäuse ansetzen!
(Falls das Foto Anlass zu Spekulationen über die Sauberkeit im landidyllischen Windfang gibt: Ich habe den Boden ernsthaft gerade eine Viertelstunde vorher gefegt und gewischt. Vielleicht hätte ich das Wischwasser nach 2 Räumen wechseln sollen. Ähem)

Edit: Das sieht ja furchtbar aus! Wenn man die Fliesen nicht kennt, könnte man meinen, wir wohnen tatsächlich auf einer Müllhalde.  Zu meiner Entlastung muss ich ein Foto der Fliesen nachreichen.

IMG_8546

7 Gedanken zu „Zwei gute Taten – oder die Rache der Katzentiere

  1. gartenstreifzug

    Jaja, die Katzen aber auch Hühner wenn sie Freigänger sind fangen gerne Eidechsen und fressen sie. Da bin ich immer so ein wenig im Zwiespalt, lass ich die Hühner frei dann haben sie ihr Paradies aber sie dezimieren ganz klar auch Eidechsen. Ich hab auch fiele Steinhaufen und lose aufgebaute Steinmauern und hoffe, dass die Eidechsen dort viele Verstecke vor unseren „Haustieren“ finden. LG Arlene

    Antwort
    1. Landidylle Autor

      Das ist wirklich ein Zwiespalt! Und gerade hier in Schleswig-Holstein haben wir ja total industrialisierte Landwirtschaft und können froh um jedes Refugium für Wildtiere sein.
      Die Hühner durchstreifen mittlerweile den garten, als wären sie auf Patrouille – ich mag gar nicht daran denken, was die alles ausmerzen. Ach je!
      Liebe Grüße, oli

      Antwort
  2. borretsch

    Ich mag dein Fliesenboden, er wirkt so schön ländlich und gemütlich. Ich hatte nur Augen für die Eidechse, weiteres fiel mir nicht auf. Auf dem Fliesenbild habe ich sie sogar gesucht.
    Die arme Eidechse. Ich hätte sie auch aus jedem Katzenmaul gerettet.

    Grüne Grüße
    Mion

    Antwort
    1. Landidylle Autor

      Ach danke, gut, dass der Schmutzfilm nicht jedem sofort ins Auge sticht. Das Licht jetzt zum Frühlingsanfang ist aber auch fies, da sieht man ja jeden Krümel.
      Ich mag Eidechsen ja sehr, sehr gerne und bin wirklich stolz, dass wir hier nun welche haben. Ich werde da richtig renitent wenn die Katzen so einen ‚Bockmist‘ bauen, deswegen wurde ich wohl auch von der Katze zerfleischt. 😀

      Und die Fliesen sind wirklich sehr schön und passen gut zum haus, irgendwann werde ich ja mal Fotos von der Sanierung posten und dann ist der Windfang auch dabei. 🙂

      Antwort
      1. borretsch

        Oh, echt, da freue ich mich schon. Landleben ist was tolles. Ich würde auch auf dem Land leben, unter anderen Umständen. Aber nun ist es so, wie es ist und es ist gut so.
        Ich bin übrigens Erkältet, was die Mattheit, der letzten Tage erklärt.
        Wie geht es dir?

      2. Landidylle Autor

        Danke der Nachfrage, alles beim alten soweit (gegen Morgen ist der Schlaf narkotisch 😀 ansonsten bin ich nachts oft topfit) – ausser, dass ich eben gestürzt bin als ich über den Zaun gestiegen bin. Ich bin mir nicht sicher, ob mein Ellenbogengelenk heil geblieben ist. Habe erstmal geflucht, noch mehr geflucht und dann Beinwellsalbe drauf getan.
        Mal sehen wie es morgen ist. Dir wünsche ich gute Besserung, Du weisst ja selbst am besten, welche UNkräuter dir helfen! 🙂
        Ganz liebe Grüße von Oli

      3. borretsch

        Ohh, du Arme, was für eine Sch**, versuche deinen Ellenbogen zu kühlen, das hilft oft schon viel. Beinwell, ist auch schon hilfreich. Ggf. noch Bromelain (Ananas), wenn es abschwillt und kühlen, kühlen, kühlen. Wenn du es magst und verträgst. Ich sende dir super viele Besserungswünsche!!
        Danke für deine und ja ich bin schon fleißig am Tee trinken und der Gleichen ;D

        Alles Liebe

        Mion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s