Archiv für den Monat Oktober 2015

‚Russischer Roter‘ Kohl mit rotem Quinoa und Karotten

russischer-roter3

Dieses Jahr haben wir als Wintergemüse unter anderem den Blattkohl ‚Russischer Roter‘ angebaut. Er hat gefiederte, grün-türkisfarbene Blätter, die teilweise rot überhaucht und teilweise rot gerändert sind. Der sibirische Kohl soll extrem winterhart sein, ob dem so ist werden wir vielleicht feststellen. Die Blätter können immer wieder geerntet werden und nach dem Winter treiben sie wohl schnell wieder aus. Der Geschmack ist mild-süsslich-nussig, die meisten Quellen beschreiben den Geschmack zwar als ‚kohlrabiartig‘, aber das konnten wir nicht feststellen. Weiterlesen

Schokoladenpudding mit Zitronenschale

schokoladenpudding

Einfach, schnell und interessant. Ein schokoladiges Dessert mit fruchtiger Note.
Man bereite einen Schokoladenpudding nach Gusto, z.B. nach diesem Rezept, füge 2 Messerspitzen fein geriebene Zitronenschale hinzu, fülle den Pudding in Dessertschälchen, belege ihn mit Schokoladenlinsen und drapiere etwas Julienne geschnittene und in Zucker konservierte Zitronenschale darauf. Schon fertig.

Apfelpfannkuchen à la Oli

pfannkuchen6

Früher haben wir unsere Mutter des Öfteren bekniet, sie möge doch unbedingt mal wieder Pfannkuchen machen. Wir hätten sie einmal die Woche essen können. Ihre waren wirklich die weltbesten. Das lag unter anderem daran, dass sie frisch auf den Tisch kamen und nicht im warmen Ofen zwischengelagert wurden, wo sie zwangsläufig pappig geworden wären. Jeder Pfannkuchen kam frisch aus der Pfanne auf den Teller und ganz zum Schluss (oder vielleicht auch schon zwischendurch, nachdem die lungernde Brut notdürftig gesättigt war?) ass unsere Mutter dann auch etwas. Weiterlesen

Hot Dog Buns

hotdogbuns5

Selbst gebackene Hot Dog-Brötchen sind absolut notwendig, wenn man einmal im Jahr einen Heißhunger auf Hot Dogs hat, wie wir festgestellt haben. Wahrscheinlich kennt jeder, der gutes Essen gewöhnt ist, diesen Zustand zwischen Magenschmerzen, Reue und Übelkeit nach dem ‚Genuss‘ von … Fraß. Muss ja nicht zwangsläufig Fast Food sein, auch die ein oder andere Einladung zu einer Grillparty brachte uns schon in die Bredouille. Was auch immer heutzutage in industriell hergestellte Lebensmittel gepanscht wird, der davon entwöhnte Körper rebelliert, wird er mit der Aufgabe überfordert, diese Nahrungsmittelzusätze zu sortieren und zu entsorgen. Trotzdem haben wir so alle 3 Monate Appetit auf Fast Food. Burger, die unmöglich unfallfrei zu essen sind, weil sie vor lauter gestapelten Zutaten und diversen Saucen eine Instabilität entwickeln wie ein Wolkenkratzer im Sturm, gelegentlich sogar Pommes Frites und eben Hot Dogs. Weiterlesen

Grüner Spargel mit Tomaten & Pasta

gruener-spargel-pasta

Ein Gericht, was eigentlich in den Sommer gehört, wenn der grüne Spargel Saison hat. Da ich heute aber eine Abwandlung davon gekocht habe und noch Fotos vom Original vorhanden waren, kann ich es auch gleich richtig machen und das Rezept jetzt und hier notieren. Es ist nämlich wirklich gut, leicht, schnell und einfach – passt herrlich zum Sommer wo ich eigentlich rund um die Uhr im Garten zu tun hätte und weniger Zeit als sonst zum Kochen bleibt. Weiterlesen

Wachtelfotos

wachtel2

Die Wachteln sind erst den dritten Tag hier und ich bin schon ganz vernarrt in sie. Gestern haben sie das erste Ei geliefert und heute habe ich den Stall weiter eingerichtet. Die untere Etage wurde bislang nur von einer explorativ veranlagten Henne erkundet – nachdem ich ihnen Deckung in Form von Fichtenästen, Hainbuchenzweigen und einem Stück Borke in die untere Etage gegeben habe, tummeln sich alle 4 dort. Weiterlesen

Auch noch Wachteln!

wachteln

Geplant war, dass im Frühjahr Wachteln einziehen sollen. Ehrlich!
Geliebäugelt habe ich schon länger mit den putzigen Tieren, zumal Wachteleier wirklich schmackhaft sind. Aber bislang ergab es sich einfach nicht so richtig. Nachdem der Hühnerstall nun fertiggestellt ist, die Voliere für Hühner fast fertig und die nächste Baumaßnahme im Garten planmässig erst im Frühjahr der große Hühnerauslauf sein soll stellte ich neulich fest, dass wir wahrscheinlich Volierendraht übrig behalten. Ein wenig. Bitte unbedingt den Nachtrag am Ende der Seite lesen wenn Du überlegst, einen Kaninchenstall als Wachtelstall zu benutzen! Weiterlesen

Eine bunte Hühnerschar

huehnerschar3

Nachdem gestern, wie geplant, die 8 Vorwerkhähne geschlachtet wurden und es noch eine Weile dauert, bis 1. neue Vorwerkhennen kommen und 2. diese überhaupt anfangen zu legen, war es nur folgerichtig jetzt gleich und direkt weitere Hühner zu kaufen und zu den verbleibenden Hennen zu setzen. Insbesondere auch deswegen, damit alle gleichzeitig in eine neue Situation kommen und sich nicht aufgrund von älteren Rechten und Territorialverhalten Streitigkeiten ergeben, die über das normale Maß hinausgehen. Weiterlesen

Agretti – ein ernüchterndes Resümee

agretti

Dieses Jahr habe ich zum ersten und wahrscheinlich letzten Mal Agretti, aka ‚Salsola soda‘ oder ‚Salzkraut‘ angebaut. Beim Kräuter-Dealer meines Vertrauens wird das Zeug als ‚Neues, knackiges Gemüse aus Italien‘ angepriesen. Ein Geheimtipp, der „in jüngster Zeit in guten italienischen Restaurants als Feinschmeckergemüse oder knackiger Salat serviert“ wird. Bemüht man die Google-Bildersuche kann man zähneknirschend gigantische Bündel von Agretti bestaunen. Hier bei mir nicht! Weiterlesen