Zwiebelsuppe

zwiebelsuppe5

Eine kräftige Zwiebelsuppe ist einfach und schnell gemacht und passt prima als Vorsuppe zu vielerlei Hausmannskost. Nahrhaft, schmackhaft, heizt ein – perfekt nach einem Arbeitstag im herbstlichen Garten. Während die klassische Französische Zwiebelsuppe, die meiner recht ähnlich ist, mit Mehl abgebunden wird, haben wir festgestellt, dass es uns wesentlich besser gefällt, eine gekochte Kartoffel in der Suppe zu pürieren. Das Ergebnis wird fein sämig und das Aroma gewinnt.

zwiebelsuppe zwiebelsuppe2

Man benötigt:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • evtl. 1-3 normale Zwiebeln oder Schalotten
  • einige Knoblauchzehen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zucker
  • 1-3 Kartoffeln
  • Butter
  • Baguette oder herzhaftes Brot nach Geschmack
  • Käse passend zum Brot, Gruyère, Gouda oder Tête de Moine – jeder wie er will
  • Gewürze nach Belieben zum Beispiel Thymian oder Majoran
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

zwiebelsuppe3 zwiebelsuppe4

Die Gemüsezwiebel wird in Scheiben geschnitten, der Knoblauch in kleine Stückchen gehackt, eine Gemüsebrühe vorbereitet.
Die Zwiebel(n) werden in reichlich Butter gedünstet, ohne sie bräunen zu lassen, der Knoblauch wird nach kurzer Zeit zugegeben. Mit der Brühe ablöschen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Eine Prise Zucker zugeben. Man kann nun die kleingeschnittene Kartoffel mitgaren und später zum Pürieren herausfischen, sie separat kochen oder eine gekochte Kartoffel vom Vortag nehmen.

Das Brot aufschneiden, den Tête de Moine auf der Girolle hobeln, anderen Käse reiben oder fein schneiden, auf dem Brot verteilen und im vorgeheizten Backofen bei etwa 200° überbacken.

Die Kartoffel pürieren, gut unter die Suppe heben, die Suppe würzen, auf Schälchen verteilen. Wird Baguette benutzt, kann man die Scheiben auf der Suppe schwimmen lassen, ansonsten gibt man sie auf den Unterteller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s