Post-Feiertags-Minimalismus: Arme Ritter

french-toast

Nun liegen die Feiertage schon wieder fast einen Monat zurück, aber ich habe immer noch Rezepte & Fotos von Enten, Gänsen und Lämmern auf der Festplatte. Und von ganz banalen aber trotzdem ab und an leckeren Dingen wie ‚Arme Ritter‘.
Dass ich über Silvester nichts veröffentlicht habe liegt durchaus nicht daran, dass ich verurlaubt, verkatert oder sonstwie verhindert war – nein, ich war 8 Tage t-offline. Während dieser Zeit habe ich gefühlte 8 Stunden die Musik der Warteschleife gehört, 2 Tage auf den Techniker gewartet, der sich lieber an den Briefkasten geschlichen hat um eine Nachricht einzuwerfen, der Kunde wäre leider zum vereinbarten Termin nicht im Hause gewesen, anstatt sich um das Problem zu kümmern. Wie auch immer, das Problem ist gelöst, ich bin wieder da, das zu kurze Kabel irgendwo am Relais ist verlängert worden (das hat er wirklich gesagt) und ihr müsst damit leben, dass hier noch Beiträge nachgeschoben werden.

Heute also ‚Arme Ritter‘. Eine wohltuend primitive Speise für den strapazierten Post-Feiertags-Gaumen.

Man nehme:

  • 8 Scheiben Weißbrot
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 1-2 EL Mehl
  • Puderzucker, Zimtzucker, Vanillezucker nach Belieben
  • Butter zum Braten

Die Eier verrühren, die Milch und die Gewürze zugeben, dann das Mehl und alles gut verquirlen.

Die Brotscheiben in der Masse einweichen und dabei wenden. Wenn das Material aufgebraucht ist, die getränkten Weißbrotscheiben in Butter auf mittlerer Hitze anbraten. Wenn fertig, diagonal teilen, anrichten, mit Puderzucker oder Zimtzucker bestäuben und mit Ahornsirup oder Blaubeersirup servieren.

Tipp: Manchen Menschen schmecken ‚arme Ritter‘ noch besser, wenn sie sie ‚French Toast‘ nennen! 😛

2 Gedanken zu „Post-Feiertags-Minimalismus: Arme Ritter

  1. natuerlichjesus

    „wenn sie sie French Toast nennen“ 😂
    Mir sagen auch immer wieder Leute „ihh…armer Ritter! Was ist das denn?!“ Aber dann ausm Urlaub kommen und berichten wie lecker da der French Toast war 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s