Half the men they used to be

IMG_8564

Als ich den heute morgen veröffentlichten Beitrag nochmal durchsah fiel mir auf, dass ich noch keine Rechtfertigung abgegeben habe, warum der Hahn (ja, der ehemals wunderschöne Vorwerk-Hahn) so gerupft aussieht.
… also, er ist gerupft.
Die Kurzform ist: es ist meine Schuld, ich habe meine alte Terrierhündin unterschätzt und mich überschätzt als ich mit einer von einem Sturz schmerzenden Schulter, 2 Hunden an der Leine und einem Kleinkind an der Hand in den Garten gegangen bin um die Hunde in ihren Pferch zu bringen.

Sie hat ihn erwischt und in der Zeit, die ich brauchte, um das Kind vor dem Weglaufen auf die Strasse zu sichern ordentlich gerupft.
IMG_8558

Was soll ich sagen: es tut mir unheimlich leid für das Tier, ich hätte die Situation irgendwie anders regeln müssen. Draus gelernt. Die positive Nachricht ist, dass es ihm gut geht. Er behauptet sich sogar mittlerweile gegen den Araucaner und hat seine Mädels wieder relativ fest im Griff und lässt Fremdbesteigungen nicht mehr im alten Umfang zu.

Ach ja, men: Heinzi & Huberta waren zur Kastration bei der Tierärztin. Ich wusste schon seit einiger Zeit, dass Huberta ein Kater ist, fand aber noch keine Gelegenheit es zu erwähnen. ‚Sie‘ bleibt Huberta & sie.

9 Gedanken zu „Half the men they used to be

  1. Doris

    Oha, da hats den Hahn erwischt .
    Unser Nachbar hatte Geflügel und manchmal sind wir rüber geschlichen und haben Federn aufgesammelt .. Was von den Hahnenfedern da rumliegt hätte einen prächtigen Indianerschmuck gegeben 😉
    Der Hahn sieht ja noch ganz munter aus .

    Antwort
    1. Landidylle Autor

      Ja, zum Glück ist er fit. Ich hätte es nicht gut verkraftet, wenn er wegen meiner Dummheit ernsthaft schaden genommen hätte. Das Kind hat zumindest eine Schwanzfeder gerettet und sich an den Hut gesteckt, aber ich werde gleich mal gucken gehen, ob die anderen federn noch gut sind. Die kann man sicher mal gut gebrauchen, gute Idee!

      Antwort
    1. Landidylle Autor

      Ich werd’s ausrichten. Dafür gibt es neuigkeiten, die ihn freuen würden, wüsste er bereits davon: der Araucaner muss endgültig gehen. Die Entscheidung fiel heute nachdem er aus heiterem Himmel ohne erkennbaren Grund, ohne dass Futter oder eine Henne in der Nähe gewesen wäre, das Kind angesprungen ist.

      Eine Kleinanzeige ist geschaltet, hoffen wir für ihn, dass jemand ihn haben will!

      Antwort
  2. Landidylle Autor

    Die Kleinanzeige brachte innerhalb eines Tages keinen Anruf, aber das Netzwerk vermittelte den Araucaner innerhalb von Stunden. Viva la Mensch. Ein netter Mann hat ihn sich gestern Abend unter den Arm geklemmt und mitgenommen, er hat jede Menge Geflügel und jede Menge Erfahrung wie es aussieht. Der Kommunikator des Hauses hat noch lange mit ihm geschnackt und hat inspirierende Neuigkeiten mitgebracht.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s