Aussaaten und Pflanzungen 2019

Wie immer veröffentliche ich für meine eigenen Notizen und für jene, die es interessiert meine diesjährigen Aussaattermine mit Sorten, Behandlung und Keimquote.
Ich bin dieses Jahr geringfügig später gestartet, liege aber gut in der Zeit und konnte sogar stressfrei schon die ersten Nachsaaten machen von Sorten, die beim ersten Versuch nicht oder nicht ausreichend aufgelaufen waren.
Dieses Jahr möchte ich bei Paprika und Tomaten einige Sorten vom letzten Jahr bestätigen und nur einige wenige neue testen.
Bei den Auberginen teste ich bei weitem nicht nur die späteren Früchte, sondern insbesndere den Weg dorthin. Die Anzucht der letztjährigen 2 Sorten war nicht sehr erfolgreich und am Ende habe ich Jungpflanzen von einem Forenbekannten zugeschickt bekommen. Dieses Jahr teste ich also 3 Sorten aus 3 verschiedenen Quellen und wenn es gut läuft, gibt es dann sowohl weiße und schwarze Auberginen, so wie letztes Jahr – als auch rosa gestreifte.
Andenbeeren und Ananaskirschen habe ich diesmal auch in besonderen Sorten besorgt – aber natürlich habe ich bei jeder einzelnen angebauten Art wieder spezielle Sorten gefunden und sehr genau auf die Qualitäten in Bezug auf Robustheit, Klima, Ertrag & Geschmack, Ansprüche, als auch auf eine ansprechende Optik geachtet.
Möge es für alle, die sich die Mühe und Freude machen, ihre Jungpflanzen selber anzuziehen und mit Spannung neue Sorten testen ein sowohl gärtnerisch als auch kulinarisch erfolgreiches Jahr werden!

27.1 Wärmematte
Paprika ‚Marconi Purple‘ k0
Paprika ‚Diamond‘ k15, p10.3
Paprika ‚Lilac Bell‘ k4, p10.3
Paprika ‚Schwarzes Pferd‘ k1, p10.3
Paprika ‚Bunte Zwerge‘ k0
Paprika ‚Sweet Banana‘ k0
Paprika ‚Piemiento Padron‘ k3, p10.3

Paprika ‚California Wonder‘ k0 (brauchte 2018 23-26 Tage!)
Chili ‚Anaheim‘ k0
Auberginen ‚Tonda Bianca‘, p10.3
Melothria STP k3
k= Stand 12.2
14.2 Wärmematte aus (zeitweise wieder an)

4.2 Speckstein-Ofen
Paprika ‚Jimmy Nardellos‘ k1, p10.3
Paprika ‚Karamell‘ k3, p10.3
Paprika ‚Golden Treasure‘ k2, p10.3
Paprika ‚Giant Aconcaqua‘ k2, p10.3
Paprika ‚Barguzin‘ k1, p10.3
Paprika ‚Capia‘ k2, p10.3
Okra ‚Jing Orange‘
Okra ‚Penta Dragon‘
Aubergine ‚Carlson‘, p10.3

k= Stand 12.2
14.2 Wärmematte aus (zweitweise wieder an)

6.2
Elefantenknoblauch aus Supermarkt
Ingwer (Ofen)
Kurkuma (Ofen)

13.2
Szechuan-Pfeffer (monatelang stratifiziert, Ofen)

14.2 Wärmematte, mit heißem Wasser übergossen
Capia
Jimmy Nardello
Barguzin (k 20.2)
California Wonder
Marconi purple (4 Reihen)

Stecklinge vom Thymian

15.2 2 Etage Ofen, mit heißem Wasser übergossen
Andenbeere ‚Schönbrunner Gold‘ (k21.2)
Aubergine ‚Listada de Gandia‘ (k19.2)
Ananaskirsche ‚Annalisa‘ (k 21.2)

16.2 im Freiland
Korbweiden mit gelb-orangem Austrieb gepflanzt

17.2 Freiland
Stecklinge von der Bartblume
Steckling von Eberraute
Stecklinge von ‚Schwarzer Erdbeertraube‘

23.2 Folientunnel
Schleierkraut
Mangold ‚Lucull‘
Dill
Staudensellerie ‚Golden self blanching‘
Staudensellerie ‚Red Stalk‘
unbekanntes chin. Saatgut fein
unbekanntes chin. Saatgut groß, schwarz
Balkonkasten
Radieschen ‚Zlata‘

24.2 drinnen
Samen von Camellia sinensis angerauht und eingeweicht

28.2 drinnen
Camellia sinensis auf Wärmematte
Samen von der ’schönen Eiche‘
Blutpfirsich eingepflanzt
Kreuzblättrige Wolfsmilch
Lila Spargel ausgesät

8.3 drinnen
Agastache rugosa ‚Seoul‘
Zwiebel ‚Tropea Tonda Rossa‘

11.3 drinnen
Zinnien
Zitronenbasilikum

13.3 drinnen
Yacon Morado
Yacon weiß
Diptam

14.3 drinnen
Wirsing ‚Wirosa F1‘
Petersilie
Grünkohl ‚Ostfriesische Palme‘
Schnittlauch ‚Schmitt‘
Porree ‚Siegfried‘
Knollensellerie ‚Balder‘
Stangensellerie ‚Giant Pascal‘
Genoveser Basilikum
Süßkartoffel ‚Beauregard‘

23.3 Folientunnel
Buschbohne/Trockenbohne ‚Hutterite Soup‘

24.3 im Haus
Tomaten
‚Moldovan Green‘
‚Zlatava‘
‚Ukrainian Purple‘
‚Bianca‘
‚Cherry Roma‘
„Sweety“
‚Black Cherry‘
‚Oliventomate‘
‚Ananas Orange‘
‚Süsse von der Krim‘
‚maximka‘
‚Taubenherz‘
‚Black Plum‘
‚Schlesische Himbeere‘
‚Mariannas Peace‘
‚Aztek‘
‚Swander Cherry‘
‚Whipper Snapper‘
‚Small egg‘
XXX
‚Wasa‘
‚Hillbilly‘
‚Tumbling Tom red‘
‚Schwarze Opal‘
‚Bonny Best‘
De Berao‘
‚Norddeutsche Hellfrucht‘
‚Federle‘
‚Costoluto Genovese‘
‚Humboldtii‘
‚Rote Murmel‘
‚Black & Red Boar‘
frühe Buschtomate aus Russland
‚Besser‘
‚Andenhorn‘
‚Ampeltomate rosa‘
‚Cartujo‘
‚Cheste‘
‚Dattelwein‘
‚Guerilla Cocktail‘
‚Hundreds and Thousands‘
‚Rosa aus Bulgarien‘
„Baumtomate“
‚Beymes Erntesegen‘
‚Michael Pollans grünes zebrabirnchen‘
xxx
xxx
‚Orange Russian‘
‚Balkonstar‘
‚Ananas Noire‘
‚White Beauty‘
‚Red Pear‘
‚Weiße Mirabelle‘
„Ebsen“
‚Chocolate Stripes‘
‚Black Krim‘
‚Green Zebra‘
‚Malachitovnaja Schkatulka‘
‚ungarische Buschtomate‘
‚Lady Bird‘
‚Purple Calabash‘
‚Sunrise Bumblebee‘
‚Maskotka‘
‚Andenhorn‘
‚Gardener’s Delight‘
‚Latah‘
‚Clarita‘

25.3 Folientunnel
1 überwinterte, ausgetriebene Süßkartoffel ‚Beauregard‘

Paprika, Auberginen, Ananaskirschen & Andenbeeren zum ersten Mal 3 Stunden in den Folientunnel

8 Gedanken zu „Aussaaten und Pflanzungen 2019

  1. Salmandra

    Danke für’s Teilen. Ich bin viel später als Du gestartet und auch erst mit Paprika und Chilis.
    Kannst Du vielleicht noch dazuschreiben welche Pflanzen extra Licht bekommen und sind die Wärmeplatten jetzt schon ganz aus?
    Konnte gestern auch nicht auf den Fingern sitzen – Deaflora freut sich sicher über die neue Kundin! Unter anderem habe ich die Aubergine „little green“ bestellt, die soll viel früher als andere reif werden. Ich werde berichten.

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Etwas später anzufangen wäre hier natürlich auch möglich, aber dann komme ich platzmässig mit Tomaten und Kohl etc ins Gehege. Im März kommt ja hinterher soviel.
      Ich habe die Wärmeplatten jetzt nachts aus und nur tagsüber laufen wenn das Licht brennt bzw. genug Tageslicht da ist weil die Sämlinge sonst vergeilen.
      An klaren Tagen könnte ich die Paletten nun auch tagsüber in den Folientunnel stellen, könnte aber gerade liegen hier alle ein wenig flach und es geht mal wieder nicht so wie gewünscht.

      Auf die kleine grüne Aubergine bin ich gespannt, ich wollte schon oft bei den kleinen, andersfarbigen Auberginen zugreifen, hatte dann aber irgendwas von Olaf im Hinterkopf, der damit mal Pech hatte.
      Bei großen andersfarbigen habe ich diese Hemmungen nicht, komisch.

      Antwort
    2. Oli@Landidylle Autor

      Ach so, Nachtrag: bei den Paletten, wo nur wenige Samen gekeimt sind und noch viele in der Erde schlummern, mache ich das nach Gefühl mit der Wärme. Die lasse ich dann solange es geht ganztags auf der Matte.

      Antwort
  2. schmoddd

    Danke fürs Teilen und ein sehr interessanter Blog ist das.
    Ich habe dieses Jahr auch sehr zeitig angefangen und probiere Auberginen zum ersten Mal. Was genau machst Du denn mit dem Specksteinofen? Steht der draußen? VG Andrea

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Willkommen hier Andrea, der Specksteinofen steht im Schlafzimmer (wir heizen nur mit Holzöfen) und ich stelle Warmkeimer darauf. Der Ofen ist von der Bauart her ein leichter bis mittelschwerer Grundofen und wird demnach heiß – aber nicht so bullig heiß wie schnelle Öfen. Ich habe oben drauf 2 Abstandhalter platziert und darauf stehen dann Saatkisten. 🙂
      Etwas eigenwillig, aber es funktioniert ganz gut.
      Grüße von Oli

      Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Hallo, auf jeden Fall brauchen sie viel Licht. Das ist das wichtigste Kriterium. Und ansonsten hast du bei guter Pflege, Wärme, Dünger, PLATZ einfach schön früh Tomaten 😊

      Von meinem iPhone gesendet

      >

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.