Pikante Pflaumensauce mit Marsala

pflaumensauceDerzeit hört ihr recht wenig von mir weil ich bis über beide Ohren in einer reichen Ernte stecke und es kaum schaffe, alles rechtzeitig zu verarbeiten. Zum Glück gibt es immer Menschen, die Ernteüberschüsse gerne abnehmen und notfalls freuen sich die Tiere. Nachdem ich mich durch eimerweise Einlegegurken gekämpft habe und dennoch kein Ende in Sicht ist, habe ich heute einen Eimer Zwetschgen ‚The Czar‘ verarbeitet. Ursprünglich wollte ich eine würzig-süße Zwetschgensauce machen und ein Pflaumenchutney, aber die Sauce war so lecker, dass ich dann direkt eine zweite Charge davon angefertigt habe und das Rezept auch direkt verblogge bevor es verloren geht! Die Sauce ist ein wenig pikant durch ein klitzekleines bisschen Chili und Koriander – müsste also ziemlich gut zu Fleisch passen – aber durch Honig und Zimt auch warm-süß genug, um sie zu Eis oder Flammeris zu genießen. Was wir direkt getestet haben.

Zutaten für 3 Gläser à 200ml süß-saure, pikante Pflaumensauce:

  • 600 g Zwetschgen (oder Pflaumen)
  • 50ml Marsala
  • 50ml Beeren-Balsamico, alternativ einen feinen, fruchtigen rosé Balsamico
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 3 Körner Koriander
  • 2 Chilis, entkernt, fein gewürfelt
  • 1 grossen EL Honig
  • 1/2 TL Salz

pflaumensauce2

Die Zwetschgen oder Pflaumen waschen, verlesen, halbieren und entsteinen. Den Koriander so fein wie möglich zerstoßen und mahlen. Alle Zutaten in einen Topf geben und bei kleiner-mittlerer Flamme mit aufgelegtem Deckel aufkochen. Unter gelegentlichem Rühren für etwa 10 Minuten weiter köcheln.
Pürieren, in sterilisierte Gläser abfüllen und für 10 Minuten bei 90°C einkochen.

Ein wenig Inspiration kam von Kochbar, ein wenig aus einem alten Einkochheftchen, welches einmal von einem Zuckerhersteller herausgegeben wurde und welches wir von ehemaligen Selbstversorgern ausgeliehen bekommen haben. Darüber hinaus kam mir die Zusammenstellung der Zutaten einfach folgerichtig und passend vor, was sie meiner Meinung nach auch ist!

4 Gedanken zu „Pikante Pflaumensauce mit Marsala

  1. Alex

    Schöne Kombi mit dem Marsala und dem Frucht-Balsamico. Koriander, Zimt passen, bestimmt auch Macis, Nelken oder auch Sternanis in geringen Mengen. Und/oder Piment.
    LG Alex

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Danke Alex. Nelken und Piment hatte ich auch kurz in der Hand, aber heute war ein schwül-warmer Tag und die Assoziation an Weihnachtsgewürze war plötzlich da und schreckte mich. 😀
      So gut wie das schmeckt werde ich das aber sicher noch öfter machen und dann zumindest Macis und Nelken testen.
      LG Oli

      Antwort
  2. deingruenerdaumen

    Hallo ollI!
    Ich hab eine Pflaumensauce nach deinem Rezept gekocht: Schmeckt prima! Ich nahm sizilianischen Rotwein mit Pflaumennote statt Marsala. Balsamico der gewöhnlichen Sorte und etwas Zucker. Danke für das Rezept.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s