Long time no see


Nach einem halben Jahr Funkstille melde ich mich wohlbehalten zurück und danke all denen ganz herzlich, die an mich gedacht oder sich sogar vergewissert haben, dass es mir und uns gut geht.
Ab Februar wurde meine Schwangerschaft sehr beschwerlich und schmerzhaft, ich brauchte Hilfe im Haushalt und konnte kaum noch etwas selber machen. Mein Hauptthema hat also vorübergehend pausiert und über gesundheitliche Ausnahmezustände schreibe ich nicht.
Ende April dann habe ich endlich unseren Sohn zur Welt gebracht – was bei einem Wonneproppen von fast 9 Pfund auch kein Spaziergang war – und recht bald ging es mir wieder besser.

Dank Clusterfeeding (Lagerfeuerstillen) zum Kalibrieren der Muttermilchmenge habe ich zwar sehr, sehr viel Zeit vor dem Laptop verbracht, aber zum Bloggen war ich zu erschöpft. Nun ist unser Sohn schon über ein Vierteljahr bei uns, ich kann es mir ohne ihn nicht mehr vorstellen, er komplettiert unsere Familie so wunderbar – aber die Zeit ist natürlich noch immer knapp.
Eltern, die ihre Kinder bindungsorientiert aufwachsen lassen wissen, dass die ersten Monate und Jahre ziemlich anstrengend sind, man aber zum Lohn sehr selbstbewusste, selbstständige und gesunde Kinder bekommt.

Nun merke ich langsam, dass mir das Schreiben und der Austausch hier fehlen, ich will nichts versprechen, was ich möglicherweise nicht halten kann, werde aber versuchen, über einige der Dinge zu berichten, die hier zwischendurch passiert sind.

An dieser Stelle muss stellvertretend für die fehlenden 7 Monatsartikel ein Schnelldurchlauf reichen. Wieder einen Einstieg zu finden ist ein wenig schwierig für mich, aber es ist gut, zurück zu sein! 🙂

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

Das war der Schnelldurchlauf durch unser Selbstversorgerleben der letzten Monate in Bildern. Rückblickend haben wir doch einiges gemacht und geschafft obwohl es sich zwischenzeitlich nicht so anfühlte.

Wie ist es euch ergangen? Was gibt es Neues?

24 Gedanken zu „Long time no see

  1. tontoeppe

    Schön, dass Du wieder da bist… herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!!!
    Bei mir gibt’s dieses Jahr mehr Tomaten und -sorten als neune Familie essen kann. Ich konnte einfach kein selbst gesätes Pflänzchen wegwerfen….
    Deine Bilder sind toll. Liebe Grüße, Birgit

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Lieben Dank Birgit!
      ich kann verstehen, dass du keine Pflanzen wegwerfen konntest. Wir haben die überschüssigen Stabtomaten gegen Honig getauscht und die Ampeltomaten überall auf dem Hof in Eimern verteilt. 🙂
      Liebe Grüße,
      Oli

      Antwort
  2. Alex

    Gut, von euch zu hören. Glückwunsch zum Nachwuchs 🙂
    Habe zwar selbst nicht genug Platz für Gemüse, aber ein paar Bilder vom Anfang der Blumensaison stelle ich bald ein…
    LG Alex

    Antwort
  3. Denise

    wie schön! So „reiche“, satte und farbenfrohe Bilder. Ich gratuliere ganz herzlich zum neuen Familienmitglied und hoffe, Du findest vor allem für die Dinge Zeit, die Dich glücklich und ruhig machen. Garten, Tiere, bloggen…? Alles Liebe und Gute für Dich!
    P.S.: was es bei mir neues gab – ich habe seit dem Frühjahr endlich Bienen! 🙂 (und jetzt verstehe ich auch, warum das so gerne Rentner machen… geht ganz schön Zeit drauf am Anfang…)
    Beute übrigens Dadant, das war im Anfängerkurs so „propagiert“ worden. Geteilter Honigraum machts auch mir möglich damit zu imkern. Bisher bin ich zufrieden, füttere fleisig zu und drücke die Daumen, dass sie es durch den Winter schaffen.

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Ich danke dir uns man merkt, dass du weisst, wovon du schreibst! 🙂
      Dinge, die mich glücklich und ruhig machen, tjaja, die Ruhe kommt hier gerade massiv zu kurz und schwesterliche Eifersucht ist auch etwas, was ich total unterschätzt habe.
      Ich freue mich total für dich und deine Bienen, soo gerne hätte ich auch durchgestartet aber das heben wäre in dieser Saison ein Problem gewesen und mit Baby an die Bienen ist auch nicht so doll.
      Ich drücke mit dir die Daumen, dass die Bienen den Winter gut überstehen – mal sehen was das überhaupt für ein Winter wird nach diesem Sommer! Berichte doch mal zwischendurch!

      Antwort
  4. andersistauchgut

    Oh mein Gott! 😮 Der Bauch!!! 😀
    Noch einmal herzlichen Glückwunsch! So schön, mal wieder was von Dir zu sehen. An Tomaten habt ihr dieses Jahr jedenfalls keinen Mangel 😀
    Fühl Dich gedrückt!
    Gabi

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Nochmals danke 🙂
      Ja, den Bauch fand sogar meine Ärztin beeindruckend und die hat soviel Erfahrung, dass sie dieses Jahr in die wohlverdiente Pension geht. 😀
      Kein Wunder, dass es mir fast das Kreuz und Becken zerrissen hat.
      An Tomaten haben wir keinen Mangel, nein, alle Farben, Formen und Größen vorhanden – wir geben derzeit sogar ordentlich Überschüsse ab und kochen Sauce ein.
      Drücker zurück, Oli

      Antwort
  5. Susi

    Ist das schön,das du wieder da bist.Habe hier jeden Tag vorbeigeschaut und auf einen Beitrag gehofft.
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
    Deine Bilder sind wieder wunderschön und inspirierend.
    Sei ganz lieb gegrüßt.
    Susi

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor


      Ich hatte ohnehin schon ein etwas schlechtes Gewissen aber jetzt bekomme ich gleich Pipi in den Augen.
      Nein, alles gut, ich habe meine Prioritäten gesetzt und das war gut so. Und jetzt freue ich mich – ganz besonders bei diesem lieben Empfang – weiterzumachen. 🙂
      Danke für dein Lob und die Glückwünsche für das kleine Wunder und liebe Grüße zurück, Oli

      Antwort
  6. GRILLPATE

    Ich habe dich auch schon vermisst, willkommen zurück! Kinder haben Priorität, kann ich verstehen! Für euer ereignisreiches Leben habe ich euch schon immer bewundert! Dadurch haben wir auch vieles an Gemüse angebaut und greifen darauf gerne zurück, da wir nur einen Garten haben allerdings nicht in so großen Mengen! Wir sind aber auch nur zu dritt, da reicht das schon! Da es zu lange zu heiß war, hat sich einiges auch schlecht entwickelt! Bin schon wieder auf neue Zubereitungen eurer geernteten Produkte neugierig! Liebe Grüße aus Österreich von Gerhard und Sabine!

    Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Vielen Dank Gerhard für deine lieben Worte!
      Das macht mich natürlich ein wenig stolz zu hören, dass ich euch inspirieren konnte, wie schön – es ist mir ja ohnehin ein großes Anliegen.
      Wir haben durch die Trockenheit auch viel verloren, hier oben im Norden fallen ganze Ernten aus. Pastinaken, Petersilienwurzel, Sellerie, Bete, Haferwurzel, Hokkaido-Kürbis – das alles ist ein Totalausfall, Porree ist noch sehr spiddelig, sogar der Knoblauch ist sonst besser. Im Gewächshaus haben wir dafür irre viele Tomaten und Paprika – die Paprika haben aber Sonnenbrand oder sowas. Dafür hatten wir dieses Jahr kein Problem mit Schnecken und Erdbeeren satt. 🙂

      Liebe Grüße an euch beiden,
      Oli

      Antwort
    1. Oli@Landidylle Autor

      Vielen Dank Stefanie!
      Ich habe manchmal an Dich gedacht wenn Heinzi wieder besonders fotogene Dinge unternommen hat. 🙂
      Er isz jetzt offenbar so richtig erwachsen geworden und ein halber Tiger: schleppt sich, anscheinend übermüdet und mich letzter Kraft durch die Sonne, um sich dann gänzlich unelegant auf die Seiten fallen zu lassen. Mit halb geschlossenen Augen versteht sich. 😉

      Antwort
  7. Plumenkind

    Liebe Oli,
    Mein Kommentar kommt hier zugegebenermaßen erst sehr spät, aber ich möchte dir ganz herzlich zu eurem Nachwuchs gratulieren. Die Fotos von eurem Garten sehen so wunderschön aus. Ich bin echt beeindruckt.
    Ganz liebe Grüße an dich und deine Familie (unbekannterweise :))
    Avesta

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.