Basilikum-Pesto mit gerösteten Mandeln

pesto-fertigMein Basilikum wächst dieses Jahr so stark, wie ich es bislang nur kannte, als ich es auf dem 28 Breitengrad mit Blick auf den Atlantik angebaut habe. Dort war es sicher einen halben Meter hoch und extrem aromatisch.

Hier im warmen Hochbeet fühlt es sich auch sehr wohl, es wird nicht ganz so hoch und es schmeckt weniger zimtig, aber ein besseres Ergebnis hatte ich hierzulande noch nie.
Diese Mengen müssen verarbeitet werden obwohl mir Basilikum nie so gut sch,eckt wie frisch aus dem Garten. Die einzig gangbare Alternative, die ich bislang kenne ist Pesto.

Damit es etwas regionaler wird, habe ich eine Variante mit Mandeln anstatt Pinienkernen zubereitet. Man nehme:

  • 100g Basilikumblätter
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g Mandeln
  • 150-200ml Olivenöl, je nach gewünschter Konsistenz
  • 1 TL Meersalz

pesto-zutaten

Die geschälten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, ich habe mittelstarke Hitze gewählt und sie relativ lange rösten lassen. Wichtig ist, die Mandeln oft zu wenden. Dann werden alle Zutaten mit dem Zauberstab oder in einer anderen Küchenmaschine püriert. Das Pesto kann in Gläsern mit Bügelverschluss oder Schraubverschluss aufbewahrt werden, wenn es permanent von einer Schicht Olivenöl von der Luft abgeschlossen ist. Auch nach jeder Entnahme muss das Olivenöl gegebenenfalls wieder aufgefüllt werden.

Zusammen mit Nudeln und ein wenig Pecorino ist das sehr leckeres und gesundes Fast Food.

basilikumpesto-herznudeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s