Crema Balsamica Cassis

crema-balsamica-cassis

Wir verwenden Aceto Balsamico und Crema Balsamica ziemlich häufig, sei es ganz klassisch zu Tomaten-Mozzarella-Salat, zu gebratenem Chicorée auf Schafskäse oder zu Rehfleisch.
Naheliegend war daher, einmal selber auszuprobieren, diesen herzustellen. Nur: ich habe einfach nicht daran gedacht, dass es möglich ist. Blinder Fleck oder so, geht nicht, kann nicht gehen, ist was ganz besonderes. Bislang haben wir unsere speziellen Essige aus Husum bezogen und zu diesem Zwecke einen kleinen Ausflug mit Verkostung unternommen, was auch sehr zu empfehlen ist, aber nicht mehr zwingend nötig. Ich bin nämlich neulich per Zufall über ein Rezept von Bushcook gestolpert, welches ich für meine Zwecke etwas abgewandelt habe.

Ich habe die doppelte Menge Zucker verwendet, da unsere Johannisbeeren ziemlich sauer waren und das Ganze länger reduziert. Also:

  • 500g schwarze Johannisbeeren
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 500ml Balsamico
  • 1 Stange Zimt
  • 5 Nelken
  • 5 Körner Piment

Die Johannisbeeren werden gewaschen, abgetrocknet und von den Stielen befreit. Mit dem Zucker und dem Salz in einer irdenen Schale vermischt und mit einer Gabel verdrückt. Dann mit einem Tuch abgedeckt für eine Stunde stehen lassen.

Danach werden der Essig und die Gewürze hinzu gegeben, alles zusammen einmal aufkochen lassen und für 15-30 auf klitzekleiner Flamme eben köcheln lassen.

Der Crema Balsamica Cassis ist nun fertig und muss nur noch durch ein feines Sieb oder ein Mulltuch abgeseiht und in Flaschen abgefüllt werden. Er ist sehr lecker geworden und ich freue mich natürlich insbesondere, dass wir wieder ein Lebensmittel mehr zuhause haben, von dem wir ziemlich genau wissen, was an Zutaten verwendet wurde und welches nach Belieben aromatisch variiert werden kann.

IMG_3939

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s