Gartenrundgang Mitte Juli

IMG_1612
Wenn ich mich ab jetzt ranhalte, schaffe ich beim nächsten Gartenrundgang wieder in den normalen Turnus zu kommen. Was sinnvoll wäre, denn derzeit ändert sich täglich viel im Garten. Nachdem ich soeben nochmals wehmütig in der Sidebar auf das Monatsarchiv der vergangenen Jahre gesehen habe und mächtig frustiert bin, dass ich durch den Datenverlust so grosse Lücken habe und den Zustand des Gartens nicht mit dem der Vorjahre vergleichen kann, habe ich beschlossen den Zustand zu ändern. An die alten Beiträge werde ich wohl nie mehr kommen, aber die Fotos sind noch vorhanden. Wenn also irgendwann einmal Zeit sein sollte, kann es passieren, dass hier ein paar Artikel datiert auf Vorjahre erscheinen. Ob Abonnenten diese dann auch per Email bekommen weiss ich nicht, das werden wir sehen müssen.IMG_1605

Die Zucchinis haben dieses Jahr wieder eine seltsame Fäule, allerdings nicht so stark und auch anders ausgeprägt also letztes Jahr. Die hellen vorderen Bereiche der Früchte sind nur mässig weich, die Blüten allerdings matschig. Möglicherweise mögen Zucchinis keine Regenwaldverhältnisse?! Das Wetter ij Norddeutschland ist menschenmordend, warm und schwül. Fast jeden Tag kommen Wassermassen vom Himmel, der Dampf steht in der Luft wie in einer Waschküche und bei Temperaturen von 25-30°C fühlt sich das Ganze mitunter schlimmer an als 40°C+ in trockenen Gebieten. Krankheiten durch Bakterien und Viren sowie Pilze haben es da leicht.IMG_1523
Himbeeren satt. Natürlich faulen auch hier sehr viele oder man kann wegen dem Regen nicht ernten, ausserdem sind viele Sommerhimbeeren von Maden befallen. Glücklicherweise kommt jetzt übergangslos die Ernte der Herbsthimbeeren und sie sind dann weniger bewohnt. Von den Herbsthimbeeren werde ich versuchen einen Vorrat einzufrieren.
Ich glaube, dass die ganzen Leckereien aus Himbeeren selten vegan sind, aber bevor ich das Thema unappetitlich vertiefe sei noch angemerkt, dass ich den Himbeer-Balsamico dieses Jahr mit dunklem Balsamico angesetzt habe. Mhh, der roséfarbene deutsche ist alleine optisch deutlich besser und er hat auch einen weniger penetranten Geschmack. Infolgedessen habe ich den restlichen Bestand an hellem, deutschen Balsamico aufgekauft, den ich noch bekommen konnte. Ab jetzt muss ich die Augen offen halten, ausser im ‚Fachmarkt für Versicherungsschäden‘ habe ich den noch nirgends gesehen.IMG_1524
3 neue Hennen habe ich vor einiger Zeit geholt und da sie sofort Freilauf bekommen haben, hat eine wohl nicht gesehen wo die anderen hingehen, wenn das Ei raus will. Einige Zeit später fanden wir also ein Nest von 16 Eiern unter einem Zelt, welches wir vorübergehend zum Trocknen ausgehängt hatten, nachdem ein nordischer Windhauch es in den Teich wehte. Ähem.IMG_1539
Kaninchengehege sind praktisch, um den Nachwuchs zu parken wenn man Hühner ins Bett bringen will oder sonstige Arbeiten ungestört verrichten möchte. dass die Kaninchen nicht ungestört bleiben ist ja dann nicht mehr mein Problem.
Da wird flugs der Eingang zum Stall mit Heu verstopft, sodass der arme Neuzugang sich wieder herausfressen musste und aus abgenagten Pflanzenresten, Kaninchen-Trinkwasser und Schlamm wird eine Pampe angerührt und der Zaun gestrichen. Gewissenhaft und hochkonzentriert. Im Schlafanzug.IMG_1559 IMG_1573 IMG_1574
Die Pommerngänse schaffen es alleine nicht die Koppel kurz zu halten bis die Gössel soweit sind, um sie zu unterstützen. Die Gössel sind zu spät im Jahr fertig und gross genug zum weiden. Also brauchen wir andere oder mehr Weidetiere damit das Land nicht verbuscht. Entweder mehr alte Gänse, die müssten dann aber über Winter alle durchgefüttert werden was ungut wäre – oder Schafe.
Der Gatte hat hinter meinem Rücken für das nächste Jahr Tittlämmer bestellt (Google kennt Tittlämmer nicht, die indigenen nennen die Flaschenlämmer hier so). Seiner Meinung nach bin ich prädestiniert, 2 Lämmern alle 3 Stunden die Flasche zu geben – die Zwiemilchaktionen unseres Nachwuchses waren ja ähnlich zeitraubend und nervenschädigend. Ich bin nicht überzeugt.IMG_1579 IMG_1580
Die Zitronenmelisse ist nach der Hasenattacke wieder gut nachgewachsen. Ich habe jede Menge geerntet und einen Melissengeist angesetzt. Sollte ich damit meine Schlafstörungen kurieren können, werdet ihr wohl auf meine des Nachts verfassten Beiträge verzichten müssen. Scherz, ohne mein Schlafdefizit wäre ich doch gar nicht mehr ich selbst.IMG_1581

Unser neuester und aktivster Geflügelkontakt (ich erwähnte ihn bereits) hat neben dem Kaninchenbock, einem Maschinenbrüter und 3 Kanadagänsen auch 3 Masthähne vorbeigebracht. Sie bekommen bei uns Bio-Weizen und Grünzeug, kein Mastfutter. Freigang wollen sie nicht, an sich liegen sie den ganzen Tag rum und warten auf ihren grossen Auftritt.IMG_1583 IMG_1587 IMG_1591

Der Borretsch hat das Gurkenbeet übernommen. Es ist unfassbar, was eine Borretschpflanze an Masse bildet, wenn ich sie rode, muss ich zweimal laufen um sie den Kaninchen zu bringen, es ist mehr als eine Schubkarre voll.IMG_1597 IMG_1598

Das Saatgut der Winterhecke ist fertig, ich habe es geerntet und lasse es im Haus etwas nachtrocknen, danach kann es unter euch verteilt werden. Wer etwas davon möchte, darf sich gerne melden. Wer sie nicht kennt, möge den Wiki-Artikel lesen, der ist recht umfangreich. Meine Sorte stammt ursprünglich von Rühlemanns.IMG_1599 IMG_1600

Zwiebeln sind fast fertig, ich bin mehr als gespannt, wie lange wir mit der eigenen Ernte auskommen. Von der einen Reihe rote Bete haben wir bereits zweimal Ofengemüse gegessen, 18 Gläser à 500ml eingekocht und die Hälfte der Pflanzen steht noch. Und dann gibt es ja noch die Reihe gelbe Bete.IMG_1601 IMG_1602 IMG_1603

Die Sommerrettiche zur Schoten- und Saatgutgewinnung. Einer hat sich in bräunlich-matschiges Wohlgefallen aufgelöst. Schade und eklig, was kann das sein?IMG_1604

Kohlrabi ‚Blaril‚, eine wirklich empfehlenswerte Sorte für Sommer und Herbstanbau, er soll sich gut einlagern lassen. Das betrifft wohl aber nicht die Ernte aus dem Sommeranbau. Und ich habe ärgerlicherweise noch immer keinen Appetit auf Kohlrabi aber eingekocht mögen wir ihn nicht. Also lassen wir ihn erstmal wachsen, die 1Kg-Marke hat er schon länger geknackt.IMG_1610 IMG_1611 IMG_1614

Eibe einsame Rettichschote vom ‚Ostergruß rosa II‘ – die Rettichschotengewinnung ist dieses Jahr laaaaangwierig.IMG_1616

Verfaulter Broccoli. Nach der Ernte der Hauptblüte lasse ich die Pflanzen stehen und ernte die kleineren Nebenblüten, die sich später bilden. Bei den diesjährigen Niederschlägen verfaulte die Schnittstelle allerdings direkt.IMG_1620

Gelbe Bete. Anscheinend hat eine Schnecke einen Probebiss gemacht und dann davon abgelassen. Ich bekomme von gelber Bete ja einen Kratzhals *krrrrk*, den Schnecken würde ich das auch gönnen. Noch bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit den Kratzhalseffekt zu umgehen nicht wirklich weitergekommen. Ich habe allerdings einen Sud entworfen, der getestet werden will. Sobald ich Ergebnisse aus der Hexenküche habe, werde ich berichten und vielleicht Leidensgenossen zu einem *krrrrk* ungestörten gelbe Bete-Genuss verhelfen können.IMG_1617
Blumenkohl gammelt ebenso wie Broccoli direkt an der Pflanze. Ich mag das Foto gar nicht ansehen, das macht mich richtig böse. Liebevoll vorgezogene und gehätschelte Pflanzen und dann das. Was hätte das für ein leckeres Gericht geben können.IMG_1621

Der wilde Oregano, der überall im Garten aus Altbeständen auftaucht blüht und ist ein Insektenmagnet. Dass ausgerechnet hier kein einziges zu sehen ist, kann nur an der Fotografin liegen.IMG_1659 IMG_1622

Mein panaschiertes Basilikum blüht. Dieses ist die erste Generation und ich weiss noch nicht, ob es spalterbig ist. Wer diese Sorte weiter vermehren möchte, darf sich in einigen Wochen gerne wegen Saatgut melden, vielleicht kann man diese Spielart der Natur stabilisieren.IMG_1623 IMG_1624

Paprikas und Chilis entwickeln sich langsam. Jetzt schnell noch den Notizzettel wiederfinden, wo ich mir notiert habe, welche Sorte an welchem Standort zu finden ist und alles ist in Butter …IMG_1626 IMG_1627 IMG_1628 IMG_1629 IMG_1630

Die Saatgutgewinnung vom Spinat zieht sich immer noch hin. Der Platz im Beet ist faktisch für die komplette Saison verloren. Zukünftig werde ich etwas ändern müssen, Pflanzen zur Saatgutgewinnung in Töpfe pflanzen und auslagern oder so. IMG_1636  IMG_1642 IMG_1644 IMG_1646

Himbeere ‚Black Jewel‘ trägt massenhaft, hat kaum Maden und weniger Schimmel als andere Sorten – aber auch weniger Geschmack. Trotzdem fordert das feuchte Wetter seinen Tribut.IMG_1648 IMG_1651 IMG_1652 IMG_1656

Der innerhalb von etwa einer halben Stunde zusammengezimmerte neue Gartentisch mit Platz für mindestens 8 Personen. Sollte es irgendwann mal so aussehen als würde es länger als 12 Stunden trocken bleiben, bekommt er 1-5 Farbschichten, passt zu den geschenkten Gartenmöbeln und bleibt uns hoffentlich lange erhalten.IMG_1657

Bunte Schafgarbe. So grell, dass es in den Augen schmerzt.IMG_1663 IMG_1664 IMG_1666 IMG_1667 IMG_1668

Noch mehr gigantischer Borretsch im neuesten Beet, dazu Feuerbohnen, roter Meier, Wildtomaten, Oregano, Schafgarbe, verschiedene Minzen, Zieräpfel, Salbei …IMG_1671 IMG_1675 IMG_1716 IMG_1729
Zierapfel im Salbei und speziell für Regina: Nacktschnecke und angefressene grüne Tomaten.
IMG_1673 IMG_1634

3 Gedanken zu „Gartenrundgang Mitte Juli

  1. Mion

    Wie immer ein toller Rundgang! Hat mir sehr gefallen. So schlimm finde ich es nicht, wie du es beschreibst. Dein Mangold ist ei Traum! Bei mir mag er nicht gedeihen….😯 Tipp für mich?

    Antwort
  2. Oli@Landidylle Autor

    Vielen Dank meine Liebe. Bei mir gedeiht der Mangold, seit er in durchlässigem, humosen Boden steht, den er leicht durchwurzeln kann. Der schönste, fetteste Boden hat bei uns nur mickerigen Mangold hervorgebracht, wenn er verdichtet und wenig humos war. Das ist an sich alles was ich raten kann. gedüngt habe ich nicht da der Boden genug Kompost intus hat.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s