Schlagwort-Archive: Ricotta

Mit Mangold und Ricotta gefüllte Teigtaschen in Steinpilz-Speck-Butter

Ich habe neulich aus einem Nachlass einen neuen Satz Förmchen für Teigtaschen bekommen und nachdem die Tochter diese entdeckt hatte, lag sie mir täglich damit in den Ohren, sie auch benutzen zu wollen. Wir einigten uns also darauf, gemeinsam lecker gefüllte Pasta herzustellen und malten uns das ganze natürlich sehr harmonisch und lustig aus.
Wer Kinder hat, kann sich den Rest der Geschichte denken. Ich mischte und rollte den Teig, stach ihn aus, füllte die Förmchen und formte die Taschen – ständig bemüht den etwa 37 zeitgleich grapschenden kleinen Händen der dreijährigen auszuweichen, die mir den Teig klauen wollten, um daraus Walrösser zu formen. Dass sie währenddessen auf meiner bemehlten Arbeitsfläche sass, lasse ich lieber unerwähnt, was sollen denn die Leute denken?
Zu guter Letzt war ich heilfroh, einigermassen unfallfrei überhaupt das Abendessen auf den Tisch bekommen zu haben, freute mich auf ein schon bald im Tiefschlaf schnarchendes Kind und knipste schnell ein paar Fotos, die es wert wären, bei someoneatethis ‚besprochen‘ zu werden.

Sei es drum: die mit Mangold und selbst gemachtem Ricotta(ersatz) gefüllten Teigtaschen in Speck- und Steinpilz-Butter waren extrem lecker. Und deswegen erzähle ich hier kurz davon.

Weiterlesen

Cannelloni ripieni

Ein einfaches Rezept für milde Cannelloni. Wer es etwas deftiger mag, kann den Spinat zusammen mit Knoblauch andünsten oder den gekochten Schinken durch Schinkenspeck ersetzen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Cannelloni
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Parmesan

Füllung

  • 1 EL Butter
  • 300g gehackter Spinat
  • 125g Ricotta
  • 60g gekochter Schinken, gehackt
  • 1 Prise Muskatnuß
  • 2 EL Sahne
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Eier, leicht verquirlt

Sauce

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 300ml Milch
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Muskatnuß

Zubereitung:

Für die Füllung die Butter in einem Topf zerlassen und den Spinat darin 3 Minuten unter rühren dünsten. Vom Herd nehmen und Ricotta, Parmesan und Schinken einrühren. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne und Eier zugeben und alles zu einer dicken Paste vermengen.

Die Cannelloni in kochendem Salzwasser bißfest garen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Die Butter für die Sauce in einem Topf zerlassen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Milch einrühren, Lorbeerblätter zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Muskatnuß zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und die Lorbeerblätter wieder entfernen.

Die Füllung nun in einen Spritzbeutel geben und in die Cannelloni füllen.

Etwas Sauce in eine Auflaufform geben, die Cannelloni hineinlegen und die restliche Sauce darüber gießen. Mit Parmesan bestreuen und 45 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 190°C backen. Mit frischen Kräuterzweigen garnieren und sofort servieren.