Aussaaten und Pflanzungen 2018


Auch dieses Jahr werden die Aussaaten und Pflanzungen als Gedächtnisstütze für mich und für diejenigen, die es interessiert, festgehalten. 2018 ist das erste Jahr, in dem ich von Anfang an auf den Folientunnel zugreifen kann, erste Aussaaten wurden dort schon gemacht und ich hoffe, irgendwann im April die wärmeliebenden Pflanzen auspflanzen zu können.
Durch den Folientunnel entspannt sich die generelle Platzsituation im garten allerdings nur wenig, denn im Wesentlichen werden dort Kulturen angebaut, die ich vorher schlicht gar nicht ins Programm nehmen konnte anstatt Pflanzen umzusiedeln.
Ebenfalls Premiere ist 2018 die Anzucht der Pflanzen mit Pflanzenlicht. LED-Panel mit 45 Watt, 4050 Lumen, 165 roten LEDs mit 630-660nm und 60 blauen mit 450-460nm.
Es zeichnet sich jetzt aber bereits ab, dass eine professionelle Lösung besser zu sein scheint.
Welche Arten und Sorten 2018 angebaut werden, könnt ihr im Detail auch hier einsehen.

16.1 im Haus auf Wärmematte
Chili ‚Sebes‘ (nicht gekeimt)
‚Ancho San Luis Poblano‘ (k 29.1, 1.2, pi 10.2)
‚Sugar Rush Peach‘ (nicht gekeimt)
‚Pimiento de Padron‘ (pi 10.2)
‚Bischofsmütze‘ (nicht gekeimt)
‚Rotes Teufele‘ (nicht gekeimt)
Auberginen  ‚Banan‘ (k 1.2, pi 10.2 (1Pflanze))
27.1 im Tunnel
Radieschen
Kopfsalat
Catalogna
(Auberginen, Physalis, Ananaskirsche, Tomatillo eingeweicht)
28.1 im Haus auf Wärmematte
Tomatillo ‚Purple de Milpa‘ (nicht gekeimt)
Tomatillo ‚ Yellow from Dr. Wyche‘ (k 31.1, pi 14.2)
Ananaskirsche (k 4.2)
Andenbeere (k 5.2, pi 14.2)
Aubergine ‚Elisa F1‘ zum Vergleich (k 1.2!!! 2.2+++, pi 14.2)
30.1 im Folientunnel
Hochbeet gebaut und violetten Spargel + Cola-Kraut gepflanzt
9.2 im Haus auf Wärmematte
Paprika ‚Giant Aconcagua‘ (k 16.2 (2) 17.2 (2) 18.2 (1))
Paprika ‚Capia‘ (k 15.2 (1)16.2 (1) 17.2 (3) 18.2 (2))
Paprika ‚Barguzin‘ (k 17.2 (1) 18.2 (4))
Paprika ‚Kurtovszka Kapia‘ (k 20.2 (1) 21.2 (1))
Paprika ‚Bunte Zwerge‘
Paprika ‚Frühzauber‘
Paprika ‚Sweet Banana‘
Paprika ‚Marconi Purple‘ (k 21.2 (1))
Paprika ‚Sweet Diamond White‘ (k 17.2 (4) 18.2 (1))
Chili ‚Sebes‘ (Capsicum annuum)
Chili ‚Sugar Rush Peach‘ (Capsicum baccatum)
Chili ‚Rotes Teufele‘ (Capsicum annuum)
10.2 im Haus auf Wärmematte
Paprika ‚Petit Marseillais‘ (k 21.2 (2))
Chili ‚Ancho San Luis Poblano‘ (Capsicum annuum)
14.2 im Haus auf Wärmematte
Okra ‚Penta Dragon‘ (k 16.2 (1) 17.2 (3) 18.2 (1))
Okra rot ‚Jing Orange‘ (k 16.2 (5) 17.2 (3) 18.2 (1))
Chili ‚Baumfrau‘
Basilikum ‚Genoveser‘ (k 18.2)
16.2 im Haus ohne Wärmematte
Okra ‚Penta Dragon‘ (2 Tage eingeweicht) (k 20.2 (2))
Okra rot ‚Jing Orange‘ (2 Tage eingeweicht) (k 20.2 (2))
Chili ‚Baumfrau‘ (2 Tage eingeweicht)

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

6 Gedanken zu „Aussaaten und Pflanzungen 2018

    1. Oli@Landidylle Autor

      Ja, endlich geht es wieder los!
      Ananaskirschen habe ich sonst immer später gemacht und lange relativ kühl keimen lassen (einige haben sich auch immer selbst ausgesät). Tomatillos dann wohl ab März und warm, die reiften auch aber nicht so reichlich. Dieses Jahr habe ich die ganze Physalis-Familie (Tomatillo gelb + lila sowie Ananaskirsche und Andenbeere) zum ersten Mal früh und warm vorgezogen in der Hoffnung, dass ich mehr und früheren Ertrag habe und vor allem die Andenbeere auch zuverlässig ausreift.
      Wenn man den warmen Platz und das Licht hat finde ich es OK, bei mir wäre es sinnvoller gewesen, erst die Paprikas zu machen. Das wird hinterher sowieso ein Gerenne wenn ich die ganzen Zöglinge zum Abhärten immer rein- und rausschleppen muss.
      LG Oli

      Antwort
      1. Sandra

        Meine Physalis sind bisher immer sehr spät reif geworden, und somit fiel die Ernte natürlich mager aus. Ich werde sie dieses Jahr wohl auch frühzeitig vorziehen. Danke für deine Hinweise 🙂

      2. Oli@Landidylle Autor

        Ich will dieses Jahr testweise einige Physalis in den Folientunnel stellen, habe gelesen, dass sie das Klima dort nicht so gerne mögen aber ich finde es ist den Versuch wert. Denn im Freiland ist es hier seit einigen Jahren zu kühl und feucht, da werden sie auch nicht so schön wie sie könnten. Irgendwie muss man sich mit dem Klima und den Begebenheiten ja arrangieren wenn man Ertrag und Genuss haben will. 🙂

      3. Sandra

        Bei mir fallen ab diesem Jahr 300 qm Gartenfläche weg, ich habe noch keinen rechten Überblick, wo ich meine Physalis dieses Jahr pflanzen werde. Vielleicht finde ich im Gewächshaus einen Platz. Dort fällt dieses Jahr die Aubergine weg, weil wir festgestellt haben, dass wir sie nicht so gerne mögen. Bei den Physalis war bisher mein Problem, dass sie am Ende nicht reif wurden, weil der Sommer zu kurz war. Eigentlich müsste dies im Gewächshaus ja besser laufen. LG Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s