Kürbisgnocchi mit Kirschtomaten und Oliven

Kürbis-Gnocchi mit Nocellara del Belice und Cherrytomaten

Ab und an ergibt sich die Gelegenheit etwas kochen zu können, was niemand anders schmecken muss ausser dem Nachwuchs und mir. Wobei der Nachwuchs auch mit Oliven der Sorte ‚Nocellara del Belice‘ alleine glücklich ist. Der Gatte hatte in Anbetracht des Aprilwetters (Schnee, Hagel, 3°C) mehr Appetit auf ein Nudelgericht, was in etwa zu gleichen Teilen aus Zwiebeln, Käse und Nudeln (und Speck) besteht und daher aus gutem Grund ‚Schmodder‘ genannt wird. Mir ist das zu schwer, daher habe ich die Gelegenheit genutzt und gleich 3 Zutaten verarbeitet, die der Gatte nicht ganz so gerne im Essen haben muss: Gnocchi im Allgemeinen, Kürbis und Oliven. Dass er sich am Ende die grösste Portion davon aufgeladen hat, bestätigt hier also mal wieder, dass es oftmals nur auf die Zubereitung ankommt. Ich nehme mich da nicht aus, siehe Wildschwein-Bolognese.

IMG_9077

Ende April, die Hokkaidos im Lager sind immer noch frisch, Oliven haben wir praktischerweise im 5l-Gebinde in der Speisekammer, Zwiebeln, Polenta und Weizengrieß auch, Eier kommen von den eigenen Hühnern zuverlässig jeden Tag. Speck haben wir ohnehin als Würzmittel – gut, die Kirschtomaten brachte ich neulich aus dem Hofladen mit. Ansonsten ist das wieder ein Gericht aus eingelagerten Zutaten.

Die Nocellara del Belice-Oliven werden knallgrün geerntet, man bekommt sie eingelegt oder als Olivenöl, sie haben einen tollen Geschmack, sind dabei aber recht mild. Die Konsistenz und das Mundgefühl finde ich auch viel angenehmer, als bei vielen anderen Oliven. Wir entsteinen die Oliven (unversehrt eingelegt bleiben sie ansehnlicher und verlieren nicht so schnell die Form) mit einem Kirschentkerner von Hand. Die grossen Kirschentsteiner aus Plastik mit Hebel sind für grössere Mengen Kirschen zwar nett, die Oliven sind aber zu fest dafür und für dieses Rezept brauchen wir ohnehin nur 1-2 Handvoll.

IMG_9082

Zutaten für die Kürbisgnocchi mit Kirschtomaten und Oliven:

  • etwa 400g Kürbisgnocchi
  • 1 Handvoll gewürfelten Speck
  • 2 Handvoll Oliven
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • etwas Bratöl
  • 200ml Sahne

Es bietet sich an, direkt eine hohe Pfanne zu benutzen, damit man die Gnocchi nach dem Kochen unter die Sauce heben kann.
Die gewürfelte Zwiebel in dem Bratöl glasig braten, Speckwürfel zugeben, halbierte Kirschtomaten zugeben. Etwa 5 Minuten braten lassen, dann die Flamme runterdrehen und die Sahne aufgiessen, kurz vor dem Sieden die entkernten & in Scheiben geschnittenen Oliven unterheben und die Flamme ausdrehen.

Kürbisgnocchi

Kürbisgnocchi kochen und wenn sie nach oben steigen abschöpfen und sofort unter die Sauce heben. Servieren & geniessen. Ging schnell oder? Wenn man die Arbeitszeit für die Gnocchi heraus rechnet weil man diese auf Vorrat hergestellt hat.
Es schmeckt unheimlich lecker und ist als Soulfood für Tage wie diese perfekt geeignet.

IMG_9096

4 Gedanken zu „Kürbisgnocchi mit Kirschtomaten und Oliven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s