Schmorgurken

schmorgurken4

In meiner Familie gibt es keine Tradition für Gurkengerichte. Im Gegensatz zu vielen anderen Familien in Schleswig-Holstein, wo diese Rezepte wohl von flüchtenden Vorfahren aus slawischen Ländern mitgebracht wurden. Schmorgurken sind ein ideales Selbstversorger-Gericht: sowohl Frühkartoffeln als auch Schmorgurken aka Schälgurken lassen sich ohne großen Aufwand und in großer Menge im eigenen Garten anbauen. Will man auf Speck nicht verzichten, was ich bei diesem Gericht auch nicht empfehlen würde, und hält man keine eigene Sau im Garten, könnte man Kaninchenspeck benutzen – oder ganz banal beim regionalen Bio-Laden seines Vertrauens kaufen.

Man benötigt für 4 gute Portionen Schmorgurken:

  • 2-3 Schmorgurken (je nach Größe), ich benutze ausgereifte Einleger und Schlangengurken gleichermassen
  • etwa 3 Scheiben durchwachsenen Speck
  • 2 Zwiebeln
  • etwa 8 größere Frühkartoffeln
  • Pfeffer
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl

schmorgurken schmorgurken2 schmorgurken3 speck_gebraten

Die Schmorgurken werden geschält und entkernt, dann in mundgerechte Stücke gewürfelt. Die Zwiebeln geputzt und gewürfelt, der Speck ebenso.

Die Zwiebeln werden im Öl angebraten, kurze Zeit später kommt der Speck hinzu, die Zwiebeln sollen nicht braun und der Speck nicht kross werden. Dann werden die Schälgurken zugegeben und der Deckel aufgelegt. Die Gurken ziehen nun Wasser, sodass ausreichend Sauce entsteht, man kann den Prozess anstoßen, indem man nach Zugabe der Gurken 100ml Wasser zugibt. Gelegentlich umrühren, vor allem am Anfang, wenn noch nicht soviel Wasser ausgetreten ist.

Gurken schmoren lassen und parallel die Frühkartoffeln kochen. Alles auf Tellern anrichten und mit Pfeffer würzen. Ganz banal, einfach und schnell – noch dazu günstig für den Hobbygärtner.

Besonders fein auch mit Speck vom Mangalitza Wollschwein

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s