Schlagwort-Archive: Zucchinischwemme

Zucchini-Bratlinge mit Sauerrahm-Karamellzwiebel-Dip

Zucchini-Puffer mit Sauerrahm-Dip

Trotz widrigen Wetterbedingungen haben wir bereits Zucchini satt. Dank Mist-Hochbeet und dem Finden einer geeigneten Sorte für unsere Garten- und Klima-Voraussetzungen hier können wir von einer Pflanze bereits täglich ernten, eine weitere der gleichen Sorte produziert immerhin alle paar Tage und eine andere Sorte auf einem anderen Mistbeet kämpft noch wacker gegen Schnecken und Nährstoffklau von Seiten des benachbarten Mais.
Auch Zwiebeln können bereits im großen Stil geerntet werden sowie rote Bete. All‘ das (und ein wenig zugekauftes aus dem Hofladen) habe ich zu einem wirklich wunderbaren Gericht kombiniert. Probiert das unbedingt aus! Weiterlesen

Wie lagerfähig sind ausgereifte Zucchini? Ein Ergebnis

Wie lagerfähig sind ausgereifte Zucchini? Ein Versuch

Im Oktober hatte ich als Test der Lagerfähigkeit mehrere ausgereifte Zucchini (und Rondini) in die Speisekammer gelegt und gefragt:“Wie lagerfähig sind ausgereifte Zucchini? Ein Versuch“ nun gibt es das Ergebnis. Weiterlesen

Zucchini-Karotten-Frittata

frittata

Eine Frittata ist eigentlich ein perfektes Gericht: man kann sie komplett aus Zutaten aus dem Selbstversorger-Garten herstellen, aus Resten, sie ist schnell, günstig & einfach und trotzdem lecker, reichhaltig und – je nach Zutaten – ausgewogen.
Diese Frittata beinhaltet neben den klassischen Zutaten Ei und Gemüse ein wenig Sahne und Käse, beides wächst bei uns leider nicht. 😉 Weiterlesen

Zucchini in Olivenöl als Konserve

zucchinioel7

Unser ehrgeiziger Plan ist ja, ohne zugekaufte Zucchini über den Winter zu kommen bzw. bis zum Start der neuen Saison sogar. Zu diesem Behufe habe ich einige wenige Zucchini eingefroren, was sicherlich für die Konsistenz und Inhaltsstoffe das beste ist, aber der Platz im Tiefkühler ist begrenzt. Bei der Energiebilanz dürfte der Tiefkühler sogar noch besser abschneiden als die in Öl eingelegten Zucchini wenn man das Kochen des Wassers für’s Blanchieren, das Anbraten der Zucchinistückchen, das Erhitzen des Öls und das Erhitzen des Abwaschwassers mitrechnet. Zucchinis zu trocknen steht auch noch auf der Agenda, das testen wir aber wohl nicht mehr dieses Jahr. Außerdem wollte ich gerne einige Früchte an der Pflanze ausreifen lassen und für den Winter einlagern – dieses Vorhaben muss anscheinend aber auch verschoben werden, denn die seltsame Zucchinifäule rafft die Früchte im Lager dahin. Ob die zu diesem Zwecke angebauten Rondini es dieses Mal bis in den April schaffen, bleibt abzuwarten. Weiterlesen